Vortriebstechnik

Ein starker Durchbruch schafft Vorsprung

Unser Anspruch ist es, durch intelligente Herangehensweisen optimale Lösungen mit modernen, nachhaltigen Technologien auf hohem Niveau umzusetzen. Von der Planung über die Fertigstellung liefern wir Komplettlösungen für Ihre Projekte. Die Lösung schwierigster Aufgaben gehört für uns zum täglichen Geschäft. Als Komplettanbieter im Spezialtiefbau können wir alle Schritte Ihres Projektes zuverlässig und auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten ausführen. Von der gesamten Planung des Projektes bis hin zur Erstellung des Bauwerks und der dazugehörigen Baudokumentationen.

Je nach Bedarf können wir Ihnen die Baugruben mit Spundwand-, Bohrpfahl-, Spritzbeton- oder Holzbohlenverbau ausführen. Dies beinhaltet auch die Herstellung der Betonsohle, mit oder ohne Unterwasserbeton, der Widerlager laut geprüfter Statik und die entsprechenden Aus- und Einfahrkonstruktion für die Rohrvortriebsarbeiten.

Microtunneling ImageWo grabenlose Neuverlegungen unter erschwerten Bedingungen gefragt sind und diverse Bohrverfahren an die Grenzen stoßen, findet Mikro-tunneling den Einsatz. Mit dieser Technik werden Rohrvortriebsprojekte
von DN 500 bis DN 2000 von uns umgesetzt. 

Dabei handelt es sich um Mikrotunnelverfahren des Typs AVN der Firma Herrenknecht, welches auch unter hohem Grundwasserdruck und bei geringen Bodenüberdeckungen universell einsetzbar ist. Das flüssigkeits-gestützte Abbaukonzept und die flexible Bestückung der Abbauwerkzeuge ermöglicht den Einsatz in  Baugründen aller Art: von weichen Misch-geologien bis hin zu hartem Fels.

Die individuelle Steuerung der Ortsbruststützung mittels Bentonit ermöglicht einen kontrollierten Materialabbau, auch bei einer heterogenen sowie inhomogenen Geologie und glättet zusätzlich Druckspitzen im Abbauraum. Durch die Ausstattung der Vortriebsmaschinen mit präzisen Vermessungstechniken, können wir Vortriebstrassen mit Raumkurven und engen Radien realisieren. Des Weiteren sind durch gezielte Bentonitinjektionen in den Ringraum mit einem gesteuertem Schmiersystem und den richtigen Einsatz von Zwischenpressstationen (Dehner)  Haltungslängen bis 1000 Meter möglich. 


Teilschnitt ImageAls ergänzende Alternative für weniger anspruchsvolle Geologien können
wir die Vortriebsarbeiten auch im Teilschnittverfahren ausführen. Mit diesem bemannten Verfahren werden Rohrvortriebe von DN 1200 bis DN 2500 und einer maximalen Streckenlänge bis ca. 800 m realisiert. Dieses Verfahren ist jedoch nicht im Grundwasser einsetzbar und bis DN 1600 nur für Bodenklassen mit einer maximalen einaxialen Druckfestigkeit von ca.
15 MPa geeignet. 

Ab DN 1800 kann die MH2 Maschine anstatt einem Bagger mit einer Schrämme bestückt werden. Im Schrämmverfahren können auch gesteins-artige Schichten, wie Konglomerat und Sandstein bis zu einer maximalen einaxialen Druckfestigkeit von ca. 90 MPa abgebaut werden. Das Material wird bei diesem System mittels Schutte aus dem Rohrstrang gefördert. 
Des Weiteren können durch zusätzliche Installation von Vermessungs-systemen in der Vortriebsmaschine auch Kurvenvortriebe in engsten                                                                                                                        Radien im Teilschnittverfahren ausgeführt werden.

Allgemeiner Tiefbau
Allgemeiner Tiefbau
Ingenieurbau
Ingenieurbau
Straßen- u. Verkehrswegebau
Straßen- u. Verkehrswegebau
Spezialtiefbau
Spezialtiefbau
Spülbohrtechnik
Spülbohrtechnik
Betoninstandsetzung
Betoninstandsetzung
Stahl- und Industriebau
Stahl- und Industriebau
Vortriebstechnik
Vortriebstechnik

Copyright © 2019 Wadle Bauunternehmung GmbH