16.10.2019

Brückensanierung in Bayerisch Eisenstein und Zwiesel

In der KW 41 begannen am Dienstagabend um 22 Uhr in einer fünftägigen Sperrpause die Bauarbeiten an den beiden Brücken.

Die über 100 Jahre alte Granitsteinbrücke in Bayerisch Eisenstein wurde in der Sperrpause mit Betonfertigteilen abgedeckt um Sie vor eindringendem Regenwasser zu schützen. Bei den umfangreichen Vorarbeiten wurde das Bauwerk bereits mit aufwendigen Kernbohrungen und anschließenden Ankerinjektionen auf Basis von Zementsuspension stabilisiert.

Damit Montagfrüh die Bahn wieder planmäßig fahren kann, wurde zeitgleich die alte Brücke in Zwiesel abgerissen und im Anschluss das bereits neu gebaute Brückenbauwerk eingeschoben. Um die 385 Tonnen schwere Brücke 17 Meter in Endlage zu schieben, kam eine spezielle Verschubkonstruktion mit hydraulischen Zylindern zum Einsatz.

Copyright © 2021 Wadle Bauunternehmung GmbH