26.07.2021

Brückenschlag in Hohenpolding geglückt

Am Samstag wurden mit Hilfe eines Teleskop-Mobilkrans die 23 Meter langen und bis zu 80 Tonnen schweren Betonelemente auf den Widerlagern des Brückenbauwerkes platziert. Im Anschluss sind die vier Betonfertigteile mit Hilfe von temporären hydraulischen Pressen zusätzlich unterstützt worden, um das Gewicht der Fahrbahn-Betonage im weiteren Bauablauf ausgleichen zu können.

Nach Abschluss des Ingenieurbaus wird der Straßenverlauf der Kreisstraße ED31 auf das neue Brückenbauwerk angepasst und die Pflaster- sowie Asphaltierungsarbeiten von der Wadle Bauunternehmung GmbH durchgeführt.

Copyright © 2021 Wadle Bauunternehmung GmbH